Angebote zu "Neckar" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

PublicPress Wanderkarte Remstal-Höhenweg, Fellb...
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 226 km lange Remstal-Höhenweg beginnt in Fellbach und führt auf Halbhöhenlagen links entlang der Rems bis zur Remsquelle in Essingen auf der Schwäbischen Alb, von wo der Weg dann rechts der Rems wieder in Richtung Neckarmündung führt. Dabei durchläuft man die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft des Remstals, bestehend aus weitläufigen Weinbaugebieten, Streuobstwiesen, Feldern und Wald sowie historischen Städten und sympathischen Dörfern. Der Wanderweg kann in 12 abwechslungsreichen Etappen mit einer Länge von jeweils 14 bis 22 km begangen werden, auf denen dem Wanderer immer wieder neue Ausblicke und Highlights begegnen.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Stuttgart Nordost 1 : 25 000
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Stuttgart Nordost 1 : 25 000 ab 8.9 € als Blätter und Karten: Marbach am Neckar Backnang Ludwigsburg Winnenden Waiblingen Fellbach. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Karten & Pläne, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Adolf Schneck
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Gustav Schneck ( 7. Juni 1883 in Esslingen am Neckar, 27. März 1971 Fellbach-Schmiden bei Stuttgart) war ein deutscher Architekt. Schneck war als zweiter Stuttgarter Architekt nach Richard Döcker an der Weißenhofsiedlung beteiligt. 1924 war er als Kurator der Ausstellung Die Form ohne Ornament tätig. Schneck entwarf 1926/27 für Karl Schmidt-Hellerau das Typenmöbelprogramm "Die billige Wohnung", welches mit großem Erfolg bis in die 1930-er Jahre in den Deutschen Werkstätten Hellerau produziert wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Adolf G.Schneck
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adolf Gustav Schneck ( 7. Juni 1883 in Esslingen am Neckar, 27. März 1971 Fellbach-Schmiden bei Stuttgart) war ein deutscher Architekt. Schneck war als zweiter Stuttgarter Architekt nach Richard Döcker an der Weißenhofsiedlung beteiligt. 1924 war er als Kurator der Ausstellung Die Form ohne Ornament tätig. Schneck entwarf 1926/27 für Karl Schmidt-Hellerau das Typenmöbelprogramm "Die billige Wohnung", welches mit großem Erfolg bis in die 1930-er Jahre in den Deutschen Werkstätten Hellerau produziert wurde. 1926/1927 entwarf und baute Schneck zwei Einfamilienhäuser: Haus 11 in der Friedrich-Ebert-Straße 114, das er selbst bewohnte und das Haus 12 am Bruckmannweg 1.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Adolf Gustav Schneck
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Gustav Schneck ( 7. Juni 1883 in Esslingen am Neckar, 27. März 1971 Fellbach-Schmiden bei Stuttgart) war ein deutscher Architekt. Schneck war als zweiter Stuttgarter Architekt nach Richard Döcker an der Weißenhofsiedlung beteiligt. 1924 war er als Kurator der Ausstellung Die Form ohne Ornament tätig. Schneck entwarf 1926/27 für Karl Schmidt-Hellerau das Typenmöbelprogramm "Die billige Wohnung", welches mit großem Erfolg bis in die 1930-er Jahre in den Deutschen Werkstätten Hellerau produziert wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
PublicPress Wanderkarte Remstal-Höhenweg, Fellb...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 226 km lange Remstal-Höhenweg beginnt in Fellbach und führt auf Halbhöhenlagen links entlang der Rems bis zur Remsquelle in Essingen auf der Schwäbischen Alb, von wo der Weg dann rechts der Rems wieder in Richtung Neckarmündung führt. Dabei durchläuft man die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft des Remstals, bestehend aus weitläufigen Weinbaugebieten, Streuobstwiesen, Feldern und Wald sowie historischen Städten und sympathischen Dörfern. Der Wanderweg kann in 12 abwechslungsreichen Etappen mit einer Länge von jeweils 14 bis 22 km begangen werden, auf denen dem Wanderer immer wieder neue Ausblicke und Highlights begegnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot